Salzkaramell-Tarte mit Schokiguss

Mein Mann liegt auf dem Sofa und ruht sich aus und ich nutze die Zeit zum Austoben.

Neben Amerikanern teste ich eine Tarte die ich online gefunden habe.

http://www.kuriositaetenladen.com/2011/10/karamell-schoko-tarte-mit-fleur-de-sel.html

Da ich keine Dulce de Leche im Hause hatte habe ich mich mal selber an Sahne-Karamell versucht.

Cremefine mit etwas Butter und viel Zucker zum kochen bringen und dann kochen lassen, kochen lassen, kochen lassen. Irgendwann wird es eine sehr dickflüssige blubbernde Masse. Diese habe ich dann auf den Tarteboden verteilt. An der Farbe und den richtigen Karamell geschmackt muss ich noch arbeiten. Aber dafür das es erstmal behelfsweise war ist es ganz gut.

Anstelle geschmolzener Schoki habe ich den Schokiguss der Amerikaner gleich mitbenutzt. Einfach Puderzucker mit Backkakao und Milch zu einem dickflüssigen Guss rühren. Die Milch am besten immer nur Teelöffelweise dazu geben, dann wird das ganze nicht zu flüssig. Ich dachte mir das eine cremige Masse ein schöner Kontrast zum festen Boden ist.

Bild

Da meine Tarteformen nicht so groß sind habe ich den Sandteig auf zwei Formen verteilt. Beim nächsten mal auf jeden Fall mehr Karamellsoße. Aber die Kombination mit dem Salz ist mal richtig gut.

 Bild

Jetzt werde ich mal stöbern was ich für meine beiden Urlaubstage noch im Kleinen Kuriositätenladen finde.

http://www.kuriositaetenladen.com/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s