Amerikaner

So gestern habe ich ja neben der Tarte auch noch Amerikaner für meinen Mann gebacken. So hatte er seine ruhe auf dem Sofa und konnte nachher noch was naschen.

Bild

Das Rezept habe ich mir aus dem Internet CK geholt.

200 g Mehl
1/2 TL Natron
1/2 TL Salz
75 ml Buttermilch
1/2 TL Vanilleextrakt
80 g Butter, ( weich )
100 g Zucker
1  Ei

Da ich gerade keine Buttermilch hatte habe ich einfach 75 ml Milch mit nem Schuss Zitrone genommen und anstelle Vanillieextrakt einfach echtes Vanillemark.

Zuerst wird Mehl, Salz und Natron vermischt und in einer zweiten Schüssel die restlichen Zutaten zu einer glatten Masse rühren. Ich habe dafür mal wieder den Schneebesen genommen, finde das geht genau so gut wie mit nem Handrührgerät und ich brauche keinen Strom und ich habe weniger Küchengeräte in den Schränken die Platz weg nehmen. Wenn die Masse schön Cremig ist einfach nach und nach das Mehl dazu. Laut Rezept sollte man mit einem Esslöffel den Teig aufs Backblech geben. Das würde bei mir nur krumelige, unförmige Klekse ergeben. Daher habe ich mit zwei Löffeln immer erst kleine Teigkugeln geformt. (Etwas Teig auf einen Löffel und mit dem anderen Löffel abstreifen wie bei Nocken.) Diese halbwegs schön geformten Kugeln habe ich dann mit genügend Abstand aufs Blech gesetzt. Ich hatte die Kugeln extra nicht so groß gemacht, so hatten wir dann schöne kleine Amerikaner. Nach dem Abkühlen habe ich die Kleinen noch mit einer Mischung aus Puderzucker, Milch und Zitrone bestrichen. Bei einigen habe ich dann noch ein wenig mit einem Schokiguss geträufelt.

BildBild

Bild

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s