Pfannkuchen

Samstagabends wussten mein Mann und ich mal wieder nicht was wir kochen sollen. Richtig Lust auf was Aufwendiges hatten wir nicht mehr. Da ich Sonntag auf dem Geburtstag meiner Nichte war und mein Mann arbeiten musste sollte es auch keine großen Reste geben.

Also schnell 400g Mehl, 3 Eier, eine Prise Salz und einen ¾ Liter Milch verrührt und zu Pfannkuchen ausgebacken. Mein Mann hat seine traditionell mit Zimt und Zucker gegessen, ich habe mir meine mit Chillifrischkäse, Thunfisch und Zwiebeln gefüllt. Für uns alleine hätte wohl auch ein Teig aus 150g Mehl, einem Ei und einem ¼ Liter Milch gereicht. Aber das habe ich erst gemerkt als ich noch beim Abbacken war und mein Mann und ich schon satt waren.

Tja dabei sollte es keine Reste geben.

Gab es bei uns dann auch nicht. Ich habe einfach sonntagmorgens die kalten Pfannkuchen mit ordentlich Zimt und Zucker bestreut, aufgerollt und dann in 3cm breite Stücke geschnitten. In jedes Stück einen Zahnstocher rein, fertig. Fingerfood fürs Frühstücksbuffet.

Ich war morgens etwas im Stress sonst hätte ich anstelle von Zimt und Zucker bei einigen noch Marmelade probiert oder Frischkäse. Aber auf jeden Fall war es was das man super so mal eben beim Buffet wegnaschen konnte.

DSC_4153

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s