Scholle auf der Haut gebraten

Nachdem unser EDEKA umgebaut wurde hat er jetzt eine richtig schöne Fischtheke. Und da ich schon lange wieder auf der suche nach was neuem war, wie schon beim Pilav, habe ich mich entschieden ab jetzt jeden Freitag Fisch auf die Speisekarte zu setzen. Wenn mein Mann Freitags Dienst hat gibt es dann Donnerstag direkt Fisch oder Samstag.

Der erste Frischfisch versuch. Schollenfilets mit Haut. Ganz vorsichtig erstmal herantasten.

Scholle mit Zitrone beträufeln und eine halbe Stunde warten. In der Zeit haben wir Kartoffeln und Spargel vorbereitet. Dann den Fisch trocken tupfen, Salzen und Pfeffern und einfach in Mehl wenden. Ich hatte drei sehr dünne Filets und die passten super in meine große Pfanne. Um dem ganzen noch etwas pfiff zu geben habe ich beim Anbraten noch etwas Limettenöl dazu gegeben. Dadurch war dann etwas zu viel Fett in der Pfanne. Aber es war nicht so schlimm das mein Mann die Fischidee  gleich ausgeschlagen hat.

Es war nicht total super. Etwas mehr Salz und vielleicht Kräuter, weniger Fett.

Heute ist wieder Freitag. Mein Mann muss Arbeiten. Ich mache mir gleich Pangasius.

Für morgen habe ich Lachsfilet gebeizt. Mein erster versuch. Sonntag werde ich dann hoffentlich berichten.WP_20150619_006WP_20150619_007

Türkischer Mokka für Anfänger

Vor einigen Wochen waren wir vom Büro aus in einem türkischen Restaurant zum Essen. Zum Abschluss bekamen wir dort einen türkischen Mokka. Von unserer Auszubildenden haben wir erstmal erklärt bekommen wie man den macht und das es wichtig ist das eine schöne Schaumschicht auf dem Mokka ist. Ich hatte natürlich den Mokka für Anfänger mit wenig Schaum. Damla hat unsere Tassen dann aber getauscht damit mein erster Mokka auch richtig gut ist. Total lieb.

WP_20150508_001 WP_20150508_002

Von der Größe sah es erst ein wenig aus wie Espresso. Geschmacklich ist Mokka allerdings ganz anders finde ich. Zuerst muss man sich etwas daran gewöhnen das man das ganz feine Mokkapulver mit in der Tasse hat. Da sollte man auch aufpassen das man nicht die Tasse mit einem Zug leert dann hat man das ganze Pulver mitgetrunken und dann ist nichts mehr da zum Kaffeesatz lesen.

WP_20150508_003

Leider hatten wir niemanden in der Nähe der unseren Kaffeesatz lesen konnte.

Vor einigen Tagen hat unsere damalige Auszubildende, die jetzt festangestellt ist, uns dann echten türkischen Mokka im Büro gemacht. Da konnten wir dann schön beobachten wie Mokka richtig gemacht wird. Sie hat uns dabei auch erzählt dass bei ihnen der Mokka gemacht wird wenn ein Mann um die Hand einer Frau bei Ihren Eltern anhält. Dann muss die Braut Mokka kochen und für den zukünftigen Bräutigam wird dann Salz oder Chilli mit hinein gegeben. Als Liebesbeweis muss er den Mokka dann normal trinken um zu zeigen dass er für die Ehe auch bereit ist.

Gut das mein Mann erst gar nicht um meine Hand angehalten hat. Der trinkt nie Kaffee, nicht mal mit viel Milch. Obwohl bei seiner Salzneigung hätte er nen salzigen Mokka vielleicht getrunken.

So gab es an dem Morgen erst eine Mokka und dann meinen normalen Frühstückkaffee.

Börek?

Wenn ich Börek google dann bekomme ich viele sehr verschiedene Bilder. Bei meinem letzten Einkauf habe ich beim türkischen Händler Teigschiffchen mit Feta oder Hackfleisch als Börek gesehen. Die waren bestimmt so 25-30 cm lang und in der Mitte bestimmt so 7-8 cm breit.

Da ich sogar noch echten türkischen Käse im Kühlschrank hatte habe ich mich gleich gestern Abend ans nachmachen begeben. Da ich alle Eier aufgebraucht hatte habe ich einfach meinen Standard Pizzateig gemacht. Für einen ersten Versuch sollte das erstmal reichen.

Also flott den Teig ausgerollt und kleine Rechtecke ausgeschnitten. Dann den Käse in der Mitte draufbröseln und alles zu kleinen Schiffen formen. Meines sind Börek in klein gewörden.

Schwarzkümmel hatte ich natürlich auch nicht im Haus aber mein persisches Blausalz wollte auch mal wieder verwendet werden.

Gebacken habe ich mal wieder nicht nach Uhr sondern nach Farbe. Ich würde mal sagen dass die 15 – 20 Minuten bei 180 Grad drin waren. Zumindest waren sie schön gebräunt als ich sie aus dem Ofen gefischt habe.

Ich musste ganz schön aufpassen das ich nicht sofort reinbeiße sondern sie einen Moment abkühlen lasse. Schöner warmer Pizzateig und Käse….Ich mag Käse wenn er warm ist egal welche Käsesorte…..

Sie waren echt lecker, nur etwas sehr salzig. Nächstes Mal dann doch lieber Sesam anstelle Salz.

Für den Sommer zu einem schönen frischen Salat kann ich mir das gut vorstellen oder beim Grillen.

Pilav

Da meinem Mann normaler Reis oft zu langweilig ist und Naturreis zu gesund musste ich mir doch mal wieder was Neues suchen. So bin ich beim türkischen Reis gelandet. Was ich besonders toll fand war das es zwar mal was Neues ist aber man nicht so viel Besonderes kaufen muss und die Zubereitung auch total einfach ist. Speziell gekauft habe ich eigentlich nur die kleinen Nudeln. Da ich keine türkischen Nudeln in der Form gefunden habe in unserem Supermarkt habe ich griechische genommen, die genauso aussehen und ich denke auch geschmacklich nicht anders sind.

Als Messbecher habe ich eine kleine Kaffeetasse genommen. 1/3 Tasse Nudeln und 1,5 Tassen Reis.

Zuerst habe ich die Nudeln in etwas Öl angebraten. Als die Nudeln dann eine schöne Farbe hatten habe ich den Reis dazu gegen (den Reis habe ich vorher einmal gewaschen). Den Reis habe ich dann nicht groß mit angebraten sondern direkt alles mit kalter Gemüsebrühe abgelöscht. Noch etwas Salz und Pfeffer dazu und dann nur aufkochen, die Hitze runter schalten und gar ziehen lassen. Bei der Menge der Brühe habe ich nicht genau abgemessen wie viel ich dazu gegeben habe. Ich würde aber schätzen dass es so 500ml waren. Da Reis und Nudeln nicht abgegossen werden muss es so viel Flüssigkeit sein das alles gar wird und nicht anbrennt aber nicht so viel das alles nachher noch schwimmt. Also besser erst etwas weniger und dann noch mal eine Tasse nachgießen wenn man merkt dass alles noch nicht gar ist aber alles schon fast trocken wird.

Und schon ist schon alles fertig.

WP_20150614_002

WP_20150614_001

Meinem Mann hat es sogar gut geschmeckt. Dadurch das man alles gleich in Brühe koch und die Nudeln anbrät bekommt alles einen schönen würzigen Geschmack. Man kann auch super variieren welche Gewürze man dazu gibt immer passend zum restlichen Gericht. Curry oder Paprika kann man auch bestimmt kurz bei den Nudeln mit anbraten da dann der Geschmack noch besser heraus kommt oder bestimmt auch Tomatenmark. Bei Tomatenmark streikt nur bestimmt wieder mein Mann. Ist ihm zu rot. *g*

Unsere ehemalige Auszubildende hat heute zur bestandenen Prüfung Frühstück ausgegeben und hatte dabei auch einige Sachen aus einem türkischen Laden. Da kam dann schon die Idee das ich mal einiges was ich an türkischen Gerichten ausprobiert habe fertig mache ich dann mal mitbringe das sie mir sagen kann ob ich es vom Geschmack richtig getroffen habe.

Basilikum Quark und Erdbeeren

Es wird endlich Sommer. Es gibt endlich Erdbeeren.

Meinen Kräutergarten werde ich dieses Jahr zwar wohl nicht so groß gestalten wie letztes Jahr aber zwischendurch frische Kräuter müssen sein. Und so habe ich einmal mit frischem Basilikum, Quark und Erdbeeren experimentiert. Vorsichtshalber habe ich den Quark nicht ganz so süß angerührt, auch mit dem Basilikum war ich erst noch etwas vorsichtig. Ich denke beim nächsten Versuch werde ich da noch etwas mutiger und nehme mehr Basilikum. Zusammen mit den Erdbeeren ergab das einen wirklich schönen Geschmack. Richtig schön nach Sommer. Und das ganz einfach.

Magerquark mit etwas Milch und Zucker glatt rühren. Basilikum hacken und untermischen.

Zum Schluss einfach Erdbeeren säubern und etwas klein schneiden und dazu geben. Ich habe sie nicht untergemengt sondern in einer extra Schale gelassen und dann bei jeder Portion einige oben drüber gegeben.

nah für unterwegs IMG_4433

Ich finde es bei den meisten Sachen schöner wenn man nicht alles sofort durchgemengt auf dem Teller hat. Aber ich ziehe beim essen auch die Kuchenschicht von der Milchschnitte. Halt Trennkost mal anders.

Für morgen habe ich mir gleich noch eine Portion kaltgestellt.