Türkischer Mokka für Anfänger

Vor einigen Wochen waren wir vom Büro aus in einem türkischen Restaurant zum Essen. Zum Abschluss bekamen wir dort einen türkischen Mokka. Von unserer Auszubildenden haben wir erstmal erklärt bekommen wie man den macht und das es wichtig ist das eine schöne Schaumschicht auf dem Mokka ist. Ich hatte natürlich den Mokka für Anfänger mit wenig Schaum. Damla hat unsere Tassen dann aber getauscht damit mein erster Mokka auch richtig gut ist. Total lieb.

WP_20150508_001 WP_20150508_002

Von der Größe sah es erst ein wenig aus wie Espresso. Geschmacklich ist Mokka allerdings ganz anders finde ich. Zuerst muss man sich etwas daran gewöhnen das man das ganz feine Mokkapulver mit in der Tasse hat. Da sollte man auch aufpassen das man nicht die Tasse mit einem Zug leert dann hat man das ganze Pulver mitgetrunken und dann ist nichts mehr da zum Kaffeesatz lesen.

WP_20150508_003

Leider hatten wir niemanden in der Nähe der unseren Kaffeesatz lesen konnte.

Vor einigen Tagen hat unsere damalige Auszubildende, die jetzt festangestellt ist, uns dann echten türkischen Mokka im Büro gemacht. Da konnten wir dann schön beobachten wie Mokka richtig gemacht wird. Sie hat uns dabei auch erzählt dass bei ihnen der Mokka gemacht wird wenn ein Mann um die Hand einer Frau bei Ihren Eltern anhält. Dann muss die Braut Mokka kochen und für den zukünftigen Bräutigam wird dann Salz oder Chilli mit hinein gegeben. Als Liebesbeweis muss er den Mokka dann normal trinken um zu zeigen dass er für die Ehe auch bereit ist.

Gut das mein Mann erst gar nicht um meine Hand angehalten hat. Der trinkt nie Kaffee, nicht mal mit viel Milch. Obwohl bei seiner Salzneigung hätte er nen salzigen Mokka vielleicht getrunken.

So gab es an dem Morgen erst eine Mokka und dann meinen normalen Frühstückkaffee.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s