Grillbrötchen

Es ist wieder Grillzeit. Draußen sind es um die 27-32 Grad und überall wird wieder gegrillt. Die lieblings Beilage meines Mannes? Natürlich Brötchen. Und da habe ich jetzt ein ganz einfaches Rezept das eigentlich immer schnell gelingt.

Ein ganzes Blech Partybrötchen. Das reicht bei uns so für nen Grillabend mit 6-7 Personen. Auch nach dem Grillen bleiben sie auf dem Tisch und jeder greift immer mal zu und knabbert eins.

Der Teig ist denkbar einfach:

1 Würfel frische Hefe

1 Packet (1kg) Mehl

500 ml lauwarmes Wasser

3 Tl Öl

etwas Salz, etwas Zucker

Zum bestreichen später noch ein Ei und etwas Milch

Zuerst löst man die Hefe mit etwas Zucker im lauwarmen Wasser auf. Während sich die Hefe auflöst gebe ich Mehl, Öl und Salz in eine große Schüssel. Dann die Wasser Hefe Mischung dazu und fleißig durchgeneten bis ein schöner Teig entstanden ist der nicht mehr an den Händen klebt.

BildBild

Handtuch drüber legen und ne gute Stunde gehen lassen. In der Zeit wie der Teig geht mache ich meistens die Salate oder den Zaziki fertig oder mariniere das Fleisch. Nach der Zeit sollte der Teig merklich größer geworden sein.

Bild

Dann nur noch kleine Golfball große Kugeln formen und ab aufs Blech.

Dann streiche ich alle großzügig mit einer Milch Ei Mischung ein und bestreue die Brötchen mit Mohn, Käse, Salz… was gerade da ist.

Bild

Man kann auch Röstzwiebeln mit einkneten.

Dann bei 180 Grad Umluft noch 20 Minuten in den Ofen (je nach Ofen kann die Zeit immer etwas unterschiedlich sein, einfach auf die Farbe achten)

 DSC_4073

Und schon hat man wurderbare, frische Brötchen. Bei uns werden immer die ersten schon abgezupft wenn sie gerade frisch aus dem Ofen kommen.

Ich finde es immer praktisch das jeder sich einfach sein Brötchen abzupfen kann ohne das man nen Messer braucht. Man kann ganz nach eigenem Wunsch aussuchen mit was man die Brötchen bestreut.

Einen kleinen Teil habe ich diesmal in einen Topf mit ausgekochtem Natron Wasser (4TL Natron auch 1L Wasser) getaucht und kurz ziehen lassen. Dann mit grobem Brezelsalz, Mohn und Käse bestreut. Wollte einmal Laufenbrötchen ausprobieren. Optisch sind sie schon recht gut geworden nur geschmacklich noch nicht perfekt. Für meinen geschmackt etwas Salzig und ich habe Olivenöl für den Teig genommen das passte auch nicht so ganz. Aber daran werde ich noch tüfteln.